Allgemein

04.07.18 | U 12 Europameisterschaft hat begonnen

Nach bisher 4 Vorrundenspielen steht die U12 Nationalmannschaft mit 4 Siegen auf dem 1. Platz der Gruppe A.

11:0 Sieg gegen die Slowaken

Das erste Spiel am Samstag gegen die Slowaken wurde dann aber immer noch verhalten geführt, wobei z.B. aber Darrion Richards (Stuttgart-u.a. Lead Off Triple), Kenny Fermin-Giere (Bad Homburg), Jonathan Schäffer (Stuttgart) oder Hugo Hahn (Berlin Roadrunners) wie auch andere ei (siehe Stats)  Hits hatten. Das deutsche Pitching war stark, die Defense auch, nur das Hitting immer noch zu timid. Trotzdem langte es am Ende gegen chancenlose Slowaken zum wichtigen Auftaktsieg (11-0). Die Pitcher Paul Hoff (Dohren) und Domenic Rauwolf (Regensburg) blieben beide unter 45 Pitches und sind so schon am Montag gegen die nicht zu unterschätzenden Belgier einsatzbereit.

 

2. Sieg im 2.Spiel gegen Österreich

Am Sonntag spielten die Jungs der U 12 Nationalmannschaften nach dem Frühstück im parkähnlichen Hotelgarten neben dem Pool erstmal ausgiebig Wiffleball bevor es dann wieder in die wunderschöne Baseball Arena ging. Dort wartete nach einem weiteren langen Hitting Circle mit allem Drum und Dran Österreich und wie auch die Fans (Eltern und Verwandte) gleich feststellten, war die Körpersprache, der Mojo und das Auftreten von ganz anderer Qualität. Um es kurz zu machen: Die deutschen Jungs schlugen Raketen, flitzten um die Bases, machten ein Spektakel und  die Pitcher Lasse Nixdorf (Paderborn), Marc Wanke (Holm) und Maximilian Homberg (Stuttgart) dominierten. Den dreien gelang ein kombinierter No-Hitter  25-0 war der Endstand nach vier Innings gegen eine  österreichische Mannschaft, die und zwar auch die Pitcher  stärker sind als es das Ergebnis vermuten lässt. Schon am Montag warten die starken Belgier, die gegen Kroatien deutlich gewinnen konnten und nicht schlecht aussahen.

 

20:0 Sieg gegen Belgien

Belgien verfügt über eine Baseball Tradition, betreibt eine Akademie und hat in der Vergangenheit eine Reihe von namhaften und sehr guten Spielern hervorgebracht. Dementsprechend motiviert und konzentriert hatte sich der kleine Schildwall auf das Spiel vorbereitet und ging es auch so an. Die Belgier hatten gegen Kroatien hoch gewonnen und hatten einen großen starken Jungen in ihren Reihen, dem drei Homeruns gelangen und der dann auch erwartungsgemäß gegen uns auf dem Mound begann. Zunächst stand aber Deutschland als Hometeam im Feld. Der erste Batter brachte den Ball zu Kenny Fermin ins Spiel, der aber souverän das Play zum ersten Base machte. Starting Pitcher Jack Schuman ließ danach drei Strike Outs folgen. So ging es dann ziemlich schnell in die untere Hälfte des ersten Innings. Nach zwei guten Kontakten, die aber zu zwei Outs führten war es dann eine 2-Out -Rally, gestartet von Lasse Nixdorf (Paderborn), dem Jack Schuman (Bonn), Kenny Fermin-Giere (Bad Homburg) und Norwin Staps auch Raketen folgen ließen. Im zweiten Inning machte Jack mit drei Strike Outs kurzen Prozess aber unseren Jungs konnten auch nicht scoren oder  Hits verbuchen. Im dritten Inning walkte Jack beim Spielstand von weiterhin 3 – 0 den ersten Batter, es sollte der einzige Baserunner für Belgien bleiben, denn es folgten drei weitere Strike Outs gegen eine Mannschaft, die am Vortag noch 21 Runs erzielt hatte. Im dritten Inning legte die deutsche U 12  dann richtig los, nachzulesen auf

http://www.baseballstats.eu/2018/budapest/games/18.htm#GAME.PLY

Es war eine beeindruckende Vorstellung, hat Spaß gemacht, aber ist schon wieder Vergangenheit. Heute stehen die Kroaten als Gegner bereit, bevor nach dem Off Day am Mittwoch die Showdowns gegen die europäischen Power Houses Italien und Niederlande anstehen, die ähnlich souverän wie unsere Jungs bisher ins Turnier gestartet sind. Man darf gespannt sein.

 

Vierter Sieg im vierten Spiel

Nachdem die ersten drei Gegner doch zumindest ein wenig Gegenwehr geleistet hatten und auch ganz gefällig spielen konnten, war Kroatien total überfordert. Die deutsche U 12 Nationalmannschaft, auf einigen Positionen verändert hinteließ beim  Infield/Outfield, welches oft ein Indikator für die Readiness ist, keinen besonders guten Eindruck im Vergleich zu den letzten Tagen, der Fokus schien nicht so richtig da zu sein und trotzdem knatterten die Jungs gleich los und erzielten viele Runs auch begünstigt von den Kroaten. Es waren aber schon harte Shots dabei. Highlight war später ein Grandslam Homerun von Darrion Richards (Stuttgart)

http://www.baseballstats.eu/2018/budapest/games/21.htm#GAME.PLY

Starting Pitcher Alvin Beckhaus hatte nicht seinen allerbesten Tag erwischt, wie auch seine Nachfolger nicht wirklich mit Ausnahme von Jonathan Schäffer im vierten Inning. Trotzdem bestand nie eine Gefahr für den Sieg.

Die Kroaten hatten Probleme die Jungs aus zu bekommen, sodass die Umpires am Ende und zu Recht ein wenig nachhelfen mussten. Da ja jeder Tag die Deutsche Baseball Akademie Einiges an Euros kostet und in solchen Spielen keiner Freude hat, kann man nur hoffen, dass die CEB demnächst wieder zu einer Splittung in A-Pool und B-Pool zurückkehrt. Wir hatten eine Riesenfreude, den Ungarn dabei zuzusehen, wie sie in einem spannenden Spiel 3-2 gegen die Ukraine gewannen. Dabei haben die Jungs Spaß und nicht gegen die Tschechen, Italiener oder Holländer.

Heute ist frei, sodass wir die nächste sportliche Herausforderung ansetzten: Das Tischtennis Turnier Budapest Open. 12 Jungs hatten gemeldet und nach dem Morgentraining ging es los.  Gruppen mit jeweils drei Spielern, Viertelfinales, Halbfinales und Finale.  Super Stimmung, hart umkämpfte Matches, Excitement, Spannung. Am Ende  gewann Darrion Richards (Stuttgart) das Finale gegen Alvin Beckhaus (Mainz), Im Spiel um Platz drei setzte sich Aiden Kennedy (Mainz) gegen Lasse Nixdorf (Paderborn) durch. Im Coaches Turnier und das muss auch erwähnt werden hieß das Finale GBull gegen Heiko Schumacher. Thorsten Walther und Chris Teusch hatten gegen uns beide in der Vorrunde allerdings sehr knapp verloren. Das Niveau war ziemlich ausgeglichen. Während ich mich Schumi in der Vorrunde auch beugen musste, gelang die Revanche in zwei Sätzen im Finale. Da kann man sich schon mal freuen und ich kann mich jetzt Raab-Besieger-Bezwinger nennen.

Die Stimmung ist gut, nachher werden Italien und die Niederlande gescoutet, die um 16:00 Uhr gegeneinander spielen bevor es morgen dann für uns gegen die sehr souverän auftretenden Italiener (32 – 0 gegen Belgien) ernst wird. Am Freitag warten dann die Oranjes

 

Berichte von der DBA Homepage


zurück

Video vom Sommercamp der Westfalenbande

Video vom Sommercamp

Video zur Grundschulmeisterschaft in Paderborn

Paderborner Grundschulmeisterschaft 2015

U12 DM 2018

U12 DM 2018 in Stuttgart

Specials